kerbeleg le pain abeille et cigale scaled

Rezept

Onkel Fafas Brotlaib “Biene & Zikade”, das Rezept für dein Frühstücksbrot

Wie alle unsere Gäste konntest oder wirst auch du das hausgemachte Brot “Abeille & Cigale” entdecken.

Unser für dich kreiertes Brotrezept wird mit Leidenschaft zubereitet, damit du jeden Morgen eine knusprige Note bei deinem Frühstück bekommst. Dieses Rezept vermischt eine subtile Note von Honig und Kräutern der Provence in großzügigen Mengen.

Du wirst überrascht sein, lass dich treiben und finde das einzigartige Rezept, um es zu Hause auszuprobieren.

Zutaten

  • 1 kg Bio-Mehl Type 65
  • 60 g brauner Zucker
  • 1 Esslöffel (echter…) Honig
  • 60cl lauwarmes Wasser
  • 2 Teelöffel (8g) getrocknete Bäckerhefe (oder 2 Päckchen oder das Äquivalent an Frischhefe, wenn du sie herstellen kannst)
  • 3 Teelöffel Salz
  • 2 Esslöffel Kräuter der Provence (15 g)
  • 1 große Schüssel

Rezept

  1. Nimm eine große Knetschüssel, schütte fast das gesamte Mehl (hebe ein halbes Senfglas auf, um das Brot zu bestäuben, bevor du es in den Ofen schiebst) und die Kräuter der Provence hinein.
  2. In einem Messbecher die Trockenhefe, den Zucker und den Honig über das lauwarme Wasser gießen (die Hefe liebt den Zucker zum “Aufwachen”, hasst aber den Kontakt mit Salz, daher das Salz erst so spät wie möglich direkt beim Kneten in den Teig geben). Alles mit einem Schneebesen verrühren, dabei den Löffel Honig einrühren und so lange rühren, bis sich Zucker und Hefe aufgelöst haben.
  3. Lass die Hefemischung 10 Minuten stehen, rühre noch einmal um und gieße sie dann direkt in die Mehl-Kräuter-Mischung.
  4. Knete alles 2 Minuten lang und streue dann das Salz über den Teig.
  5. Das Mehl 5-10 Minuten einweichen lassen.
  6. Erneut 5-10 Minuten kneten
  7. In einer großen Schüssel 1-2 Stunden ruhen lassen
  8. den Teig in der Schüssel direkt mit einem Spatel in 4 ‘falten’, um die Blasen zu zerschlagen und ihn ein wenig zu dehnen, dann ruhen lassen und erneut 2-4 Stunden gehen, bis der Teig gut aufgegangen ist (mindestens doppelt so groß wie das ursprüngliche Volumen). Diese Zeit kann sich drastisch ändern, wenn deine Küche im Winter wenig geheizt wird und im Sommer hohe Temperaturen herrschen. Wenn es kühl ist, lasse ich den Teig oft über Nacht gehen.
  9. Forme den Teig zu einer Kugel, indem du ihn mit Mehl bestäubst und mit einem sehr scharfen Messer kleine, ruckartige Einschnitte machst. Der Teig wird frei und quillt durch die Einschnitte auf und bildet wunderschöne, knusprige Risse.
  10. Den Ofen vorheizen und bei 230 Grad 40-60 Minuten backen, je nach Geschmack und Ofentyp (Knusprigkeit).

Verkostung

10 Minuten abkühlen lassen und mit einem Klecks bretonischer Butter demi-sel und/oder mit “Tante Nana’s Confiotte aux Oranges” genießen


Veröffentlicht am:24 Februar 2024  -  Abgelegt unter:Rezepte